Unser Verein 

 

Eins vorab: Wir sind nicht der übliche "Trachten-/Traditionsverein" - bei uns wird mehr Wert auf den Schießsport als solches gelegt.

Der Schützenverein Hofgeismar 1863 e.V. besitzt ein eigenes Vereinshaus mit Selbstbewirtschaftung und insgesamt drei Schießständen, einer Grillhütte, einem großen Grundstück und ausreichend Parkplätzen außerhalb der Stadtgrenze von Hofgeismar im nördlichen Landkreis Kassel. Die Zufahrt zum Schützenhaus findet man, wenn man von Hofgeismar in Richtung Liebenau fährt, ca. 500 Meter oberhalb des Kreiskrankenhauses, fast ganz oben auf der Kuppe rechts (siehe Standort). Die Grillhütte, der große Saal, der Aufenthaltsraum mit Theke und die Küche des Vereinshauses können übrigens für Feiern und Veranstaltungen angemietet werden.

 

Viele haben den Wunsch, das sportliche Schießen einfach erst einmal auszuprobieren. In unserem Verein ist es möglich, einfach mal in den Schießsport hineinzuschnuppern. Gäste und Interessierte sind bei uns jederzeit und ohne Voranmeldung willkommen (siehe Trainingszeiten unten). Gegen ein geringes Entgelt, natürlich inklusive Versicherung, können Sport-Waffen ausgeliehen und nach einer Einweisung unter Aufsicht genutzt werden. Entsprechende Munition kann vom zuständigen Schießwart erworben werden. Hinweis: Erworbene Munition (außer Diabolos) muss lt. Gesetz im Vereinshaus verbraucht oder hinterlegt werden und darf von Unberechtigten nicht mit nach Hause genommen werden. 

 

 

Wir sind als Verein Mitglied im Deutschen Schützenbund e.V. (DSB) und regional dem Hessischen Schützenverband e.V. angeschlossen. Aktuell haben wir über 100 aktive und passive Mitglieder und unsere Schützen sind bei Meisterschaften sehr erfolgreich vertreten.
Unser Verband bietet viele Möglichkeiten für schießsportliche Aktivitäten. Fast alles, was der Schießsport zu bieten hat, wird durch die Disziplinen des DSB (oder auch des anderen großen Verbandes - des BDS) abgedeckt.


Wir trainieren jeden Mittwoch von 19.00 - 22.00 Uhr und jeden Sonntag von 10.00 bis 13.00 Uhr

 

Mitgliedschaft

 

Mitglied kann jeder (unbescholtene) Bürger werden, der die Zuverlässigkeitskriterien, die sich aus dem Waffengesetz ergeben, erfüllt.
Hier weisen wir insbesondere auf §5 WaffG hin.

Wichtig ist es herauszufinden, ob wirklich Interesse am Schießsport besteht. Interessierte können deshalb gerne erst einmal einige Male auf Probe im Vereinshaus mit Leihwaffen mittrainieren. Später muss man dann natürlich den sicheren Umgang mit den Sport-Waffen beherrschen und kann neben dem Training als Mitglied einer Mannschaft an Rundenwettkämpfen gegen andere Vereine im Schützenbezirk teilnehmen.

 

Jugendliche

 

Das Mindestalter für aktive Sportschützen ist lt. Gesetz 12 Jahre. Bei Minderjährigen ist bei Beitritt in den Verein die Unterschrift eines gesetzlichen Vertreters nötig. Eltern sind sehr gern gesehene Gäste - wir freuen uns, wenn auch sie mal vorbeikommen, um zu sehen, welchem Hobby bzw. Sport ihr Nachwuchs denn da so nachgeht.

Die Jugendlichen trainieren wie die Erwachsenen auf den gleichen Ständen und größtenteils auch mit den gleichen Sportgeräten, manche nur mit Schäften oder Griffen eine Nummer kleiner. Je nachdem - was einem besser gefällt oder nach und nach mehr liegt - trainiert man Luftgewehr oder Luftpistole. Man muss sich selbst keine anschaffen, wir stellen den Jugendlichen kostenfrei unsere Vereinswaffen zur Verfügung (Foto: Luftpistole).

 

 

Es ist am Anfang gar nicht so einfach, überhaupt den schwarzen Bereich der Scheibe oder sogar die 10 zu treffen - das ist meistens dann eher ein Zufallstreffer und erst nach einigem Training zu schaffen.

Interessierte Jugendliche können deshalb gerne erst einmal einige Male auf Probe im Vereinshaus mittrainieren. Später muss man dann natürlich den sicheren Umgang mit den Sport-Waffen beherrschen und kann neben dem Training als Mitglied einer Mannschaft an Rundenwettkämpfen gegen andere Vereine im Schützenbezirk teilnehmen.

Ansprechpartner ist unser 1. Vorsitzender Rainer Thiele